Brandschutzkonzept und Brandschutznachweis

Für sämtliche bauliche Anlagen sind die Schutzziele aus der jeweiligen Landesbauordnung anzuwenden. D.h., dass der Brandentstehung, sowie der Ausbreitung von Feuer und Rauch vorgebeugt wird und das Retten von Menschen und Tieren, sowie wirksame Löscharbeiten ermöglicht werden.

Für sogenannte Regelbauten, die nach der jeweiligen Landesbauordnung errichtet werden/wurden, ist ein Brandschutznachweis ausreichend, der die spezifischen brandschutztechnischen Eigenschaften tabellenartig aufzeigt.

Für Sonderbauten und für Gebäude, z.B. Verkaufsstätten, Schulen, Kitas und Hochhäuser werden Brandschutzkonzepte erstellt, die detailliert auf alle brandschutzrelevanten Bereiche des vorbeugenden Brandschutz, des anlagentechnischen Brandschutz und des abwehrenden Brandschutzes eingehen und mögliche Abweichungen und Erleichterungen textlich Begründen.

Personenqualifizierung

  • Herr Robert Arlt, B.Eng. – Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz (EIPOS) – Reg.-Nr. 1287K-03-2017